Larnaka
GSZ Stadion
Friedhof
Carrefour Shoppingcenter
Metro Supermarkt
Feuerwehr
Bagels
Gesundheit x
Auf Zypern gelten bezüglich Ernäherung und Hygiene die normalen Vorsichtsmassnahmen für einem Aufenthalt in der Mittelmeerregion. Über empfohlene Impfungen kann der Hausarzt Auskunft geben.
Die Trinkwasserversorgung ist wohl die beste in Südeuropa. Auf der Homepage des Wasserwerkes kann nachgelesen werden, dass das Trinkwasser den Qualitätsanforderungen der EU genügt. Mehr noch: Das Amt wirbt mit dem Slogan Drink Tap Water! - trink Leitungswasser!. Dem kann getrost Folge geleistet werden. Ich lebe hier nun seit mehreren Jahren und hatte noch nie gesundheitliche Probleme deswegen. Trotzdem gibt es immer noch Wasserstationen, an denen man Trinkwasser in Kanister und Flaschen abfüllen kann. Diese Zapfstellen sind nicht ans Trinkwassernetz angeschlossen sondern werden von Tanklastern regelmässig aufgefüllt. Ob dieses Wasser chlorfrei ist, weiss ich allerdings nicht. Auch in Restaurants wird das Glas Wasser fast immer aus Flaschen oder Kanistern ausgeschenkt. Das mag daran liegen, dass das Leitungswasser gechlort wird und auch daran, dass die Zyprioten dem Leitungswasser einfach nicht trauen.
Ich habe auch schon in Pervolia und Tersefanou gelebt. Auch da hatte ich nie Probleme mit dem Leitungswasser. Ob das Leitungswasser, wie im Internet auf verschiedenen Seiten behauptet, auch auf dem Land und vor allem in den Bergen überall Trinkwasserqualität hat, weiss ich nicht. Das wäre vor Ort abzuklären.
Wer in Larnaka zum Arzt muss, sollte sich in eine der privaten Polykliniken begeben. Davon gibt es mehr, als ich eingezeichnet habe. Ich war allerdings nur in den 2 aufgeführten Polykliniken. Privat praktizierende Ärzte verfügen meistens nicht über die modernste Ausrüstung. Bei kleinen Komplikationen wie Durchfall werden aber auch sie die richtigen Medikamente verschreiben.
Am Meer weht immer ein Wind. Deshalb nimmt man das schwitzen des Körpers gar nicht richtig war. Erst wenn man in einen kühlen Raum kommmt, tritt der Schweiss sichtbar aus allen Poren. Also - trinken, trinken, trinken. Auch wenn man gar keinen Durst verspürt. Bester Indikator ist dunkler Urin. Dann hat man eindeutig zu wenig Flüssigkeit im Körper.